Startseite
Kontakt
Maiwald's
Aktuelles
Prüfungen und Übungen
Erlebnisse
Hündinnen
Welpen
Nachzucht
In Memoriam
Links und Impressum
   
 




Zedrick von Damsmühle * 13.08.2006 - + 1.1.2017

06Z5372L/Zw, rot, Fw: V I *gekört* LZ: SFK und BHP-G,Titel: LJS 07, KJS 07, BJS 07, DtJCh 07, DtJCh VDH 07, WUTJ-Ch 07, Jgd.ChLux 07, Champion of Champion 07, LS 08, LS 09, DCh DTK und VDH 10



Wir sind unendlich traurig, wir mussten unseren Zeddi, unseren Freund und Rudelführer nach sehr schwerer, kurzer Krankheit in unserem Beisein erlösen lassen.

Eine heftige Schmerzattacke am frühen Morgen des 31.12.16 ausgelöst durch eine ausgeprägte Thrombose am li. Hinterlauf bis ins Becken wurde beim sofortigen TA-Besuch diagnostiziert, Zeddi bekam Medikamente gegen die Schmerzen und etwas zur Auflösung von Thromben, leider verschlechterte sich sein Zustand über Nacht, er wollte weder trinken noch fressen und war nicht mehr er selbst. Die Diagnose eines doch wohl ausgeprägten Schlaganfalls mit seinem abwesendem Blick und sein über Nacht extrem verschlechtertem Allgemeinzustand hat uns bewogen ihn schweren Herzens gehen zu lassen.

Wir sind dankbar für 10 Jahre gemeinsames Leben mit ihm, und er lebt in seinen Nachkommen, ganz besonders in unserem Donröschen, die seine Enkelin und Tochter ist, für uns weiter.

Zedrick hat uns in seinem Leben nur Freude bereitet, er war stets freundlich zu Mensch und Tier und unproblematisch in allen Lebenslagen. Ein Teckel, wie man sich ihn nicht besser wünschen konnte und der eine sehr große Lücke bei uns hinterlässt.
 
Ambra und Yurena werden Zeddi sicher hinter der Regenbogenbrücke liebevoll in Empfang genommen haben.

In tiefer Trauer
die zwei- und vierbeinigen
Maiwälder

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


LJS 2009, DJCH DTK und VDH 2009, WUTJCH 2009,  BJS 2009, VDH Jugendsieger Rostock LJS 2010, JCh of Ch DTK 2010, KS 2010, BS 2010, ES 2011, Ch of Ch DTK 2011, DCh DTK und VDH 2011 Maiwald's Yurena SFK BHP1 * 12.08.08 - + 29.04.16

Bewertung:

4,3 kg, BU: 32 cm, vollzahnig

Sehr elegante Hündin, typvoller Kopf, rot mit optimaler Behaarung, sehr gut proportioniert, hoher Widerrist, gerader, leicht abfallender Rücken, ausgeprägte Vorbrust, vorbildliche untere Linie, vorzügliche Winkelungen, fließendes raumgreifendes Gangwerk mit viel Schub aus der HH, ideales Standbild, eine Hd. mit viel Ausstrahlung.


Yurena  auf dem Bild an ihrem 6. Geburtstag.

Nach sehr kurzer schwerer Krankheit mussten wir unser "Yurenchen"  am 29.04.16 im Alter von 7 3/4 Jahren gehen lassen.

Wir können es kaum fassen, innerhalb von 3 Tagen hatte sich eine Infektion im Magen- und Darmbereich zu einer schweren Krankheit ausgebreitet. Yurena hatte so große Schmerzen  und war sehr schwach.

Sie war unsere erfolgreichste Hündin und hat in ihrem Leben nur einen Wurf großgezogen. Wir hätten so gerne eine Tochter aus ihr und unserem William gehabt. Es sollte nicht sein.

Unser C2 -Wurf mit Yurena - die einzige Hündin aus dem Wurf war in Züchterhand und  es gibt eine Enkeltochter die in der Zucht stehen wird und einen Rd.

Für unser Dornröschen * 20.04.15 war sie eine liebevolle Zweitmutter (Tante Yurena eben) und hat sich die Aufzucht mit unserer Blüte regelrecht geteilt.



Sie war erst vor einem Monat noch mit uns, ihrem zwei- und vierbeinigen Rudel,  in Urlaub und hat ihr Leben mit uns genossen.


01.04.16 auf der Insel Poel


Yurena, eine tapfere, mutige, kleine Teckeline mit ganz großem Herzen.

 

Zu Hause auf der Terrasse am 23.04.16, Yurena ganz rechts.








KJS 99, LS 2000, LS 2001, DtCh VDH 2001, DtCh 2001, ISchCh 2004

Maiwald's Ambra 6.06.98 - 11.06.2013 VDH/DTK Nr.: 98Z5418L/Zw - TätoNr.: 03PQ01

SFK, BHP 1 +2 und SchwK20

Ein Richterbericht v. 10.09.2000:

Eine substanzvolle, reinrote Hd. mit sehr ansprechendem Kopf, guter Vorbrust, sehr korrektem Bodenabstand und hervorragender Anantomie von VH und HH, die harmonischen Bewegungen werden von VH und HH bestimmt, auffallend die gute Hals-Rückenlinie sowie der harmonische Übergang zum Rutenansatz, im Stand hervorragend.





Ambra war unsere erste selbst gezogene Ausstellungs- und Zuchthündin.

Ambra war unsere Chefin im Rudel und hat ihren Lebensabend bei uns verbracht. Sie wurde 15 Jahre alt. In ihrer Jugend ist Ambra sehr erfolgreich auf Ausstellungen vorgestellt worden, sie wurde unsere erste selbstgezogene große Titelträgerin > KLUBJUGENDSIEGERIN 1999 , für uns ein unvergessener erster Erfolg unserer eigenen kleinen Zucht.

Für unseren Sohn war sie eine excellente Juniorhandling-Hündin gewesen; Nicolas hat Ambra ebenfalls erfolgreich geführt. Beide waren ein super Team und Ambra freute sich bis zum Schluß, wenn unser inzwischen erwachsener Sohn Zeit für sie hatte. Ambra war einfach der Mittelpunkt unserer Familie. Ihr erster Wurf wurde im Kinderzimmer von Nicolas in den ersten Wochen mit groß, weil Ambra nicht auf ihren zweibeinigen Freund Nicolas verzichten wollte neben ihren Mutterpflichten.

Alle vierbeinigen Rudelmitglieder wurden von ihr mit erzogen und geprägt. Sie war eine sehr gute Rudelführerin und es gab niemals Streit im vierbeinigen Rudel.

In ihren letzten Jahren hatte sie ihren Liegeplatz in der Nacht bei Herrchen Frank und war auch ihm sehr verbunden.

Seit ihrem Tod ist irgendwie nichts mehr, wie es mal war in unserem zwei- und vierbeinigen Rudel. Ihre Lücke ist noch lange nicht geschlossen und sie bleibt uns für immer in sehr starker Erinnerung.

Ambra mit 11 Jahren und  mit unserem Sohn Nicolas, auf dem Foto 23 Jahre alt. Seit der Geburt von Ambra hielten  die beiden bis unser Sohn auszog fest zusammen. Immer wenn sie sich sahen, freute sich Ambra sehr.